Home  Kontakt  Impressum 
über die "Macher"

Familie und Kinder
Der Dreißigjährige Krieg
Kriegsgräber - II Weltkrieg
Schuhmacher
Plaggenhütte
alte Fotos vom Niederrhein

 Die Düffel

-

Keeken

-

Wildgänse

-

Juni 2015
Burgen und Schlösser
  Arcen  
  Arnhem  
  Batenburg  
  Boxmeer  
  Bedburg-Hau LVR-Klinik  
  Burg Boetzelaer  
  Die Düffel  
  Duivelsberg  
  Fleuthkuhlen  
  Fort Pannerden  
  Fossa Eugeniana  
  Gartenbilder  
  Goch  
  GM Vlastimil Hort  
  Grave NL  
  (De) Hoge Veluwe  
  Irrland  
  Issum  
  Kalkar  
  Kapellen bei Geldern  
  Kempen  
  Kevelaer  
  Kleve  
  Kloster Kamp  
  Kranenburg  
  Maasduinen  
  Millinger Waard  
  Nierslandschaft  
  Niederrheinisches Freilichtmuseum  
  Nijmegen  
  Pont  
  Reichswald  
  Sequoiafarm  
  Stenden  
  Steprather Mühle  
  Steyl  
  Straelen  
  Uedem  
  Venlo-Blerick  
  Venray  
  Wachtendonk  
  Weeze  
  Wrack im Rhein  
  Xanten  
  Zyfflich  

  Aktuelles  
  Mailing-Info  
  Sponsoren  
  Web-Links  
   
NetZähler
Pferd und Gans
 
Tafeln online
 
 
 
 

pfui



27.10.2012Diebels
 

in Vorbereitung


Die großen Schwärme überwinternder arktischer Wildgänse am Niederrhein sind ein Wahrzeichen des Naturschutzes am Niederrhein. Bis zu 30 % des westeuropäischen Bestandes der Blässgans halten sich am Niederrhein zwischen Duisburg und Nimwegen (NL) auf und belegen damit die internationale Bedeutung dieses Vogelrastgebietes.

Wildgänse gab es hier auch schon in früheren Jahrhunderten - allerdings war deren Zahl geringer. In der Zeit zwischen 1950 und 1985 nahmen die Gänse schrittweise zu - von wenigen tausend Vögeln auf dann rund 150.000 Exemplare. Seitdem pendelt der Bestand um diesen Wert - je nach Witterung und Bruterfolg.

 

Quelle: nabu-naturschutzstation.de am 27.10.2012

   
   
 

kleine Gänsegruppe

 
 

Aufgenommen mit einer CANON EOS 550D mit einem 250mm-Objektiv

Es war kalt, windig und nur locker bewölkt, gefühlte Temperatur: ca. 2°C

 
   
   
 

Graugänse

 
   
   
 

Gegenlicht

 
   
   
 

Graugans

 
   
   
 

zwei Arten: Nilgänse und Graugänse

 
   
   
 

Nilgans

 
   
   
 

Graugänse in der Millinger Waard im Februar 2011

 
nach oben

10.2012 - letzte inhaltliche Bearbeitung: 27.10.2012