Home  Kontakt  Impressum 
über die "Macher"

Familie und Kinder
Der Dreißigjährige Krieg
Kriegsgräber - II Weltkrieg
Schuhmacher
Plaggenhütte
alte Fotos vom Niederrhein

 Kleve

-

Geschichte

-

Militärgeschichtliches

-

Schwanenritter

-

Schuhindustrie in Kleve

-

Sequoia im Forstgarten

-

Der Buchbinder

-

Griethausen

-

Wrack im Rhein

-

Keeken

-

Schenkenschanz
Burgen und Schlösser
  Arcen  
  Arnhem  
  Batenburg  
  Boxmeer  
  Bedburg-Hau LVR-Klinik  
  Burg Boetzelaer  
  Die Düffel  
  Duivelsberg  
  Fleuthkuhlen  
  Fort Pannerden  
  Fossa Eugeniana  
  Gartenbilder  
  Goch  
  GM Vlastimil Hort  
  Grave NL  
  (De) Hoge Veluwe  
  Irrland  
  Issum  
  Kalkar  
  Kapellen bei Geldern  
  Kempen  
  Kevelaer  
  Kleve  
  Kloster Kamp  
  Kranenburg  
  Maasduinen  
  Millinger Waard  
  Nierslandschaft  
  Niederrheinisches Freilichtmuseum  
  Nijmegen  
  Pont  
  Reichswald  
  Sequoiafarm  
  Stenden  
  Steprather Mühle  
  Steyl  
  Straelen  
  Uedem  
  Venlo-Blerick  
  Venray  
  Wachtendonk  
  Weeze  
  Wrack im Rhein  
  Xanten  
  Zyfflich  

  Aktuelles  
  Mailing-Info  
  Sponsoren  
  Web-Links  
   
NetZähler

GEO-KOORDINATEN

51.795870° N / 6.127315° O

Adresse:
Tiergartenstraße
Kleve

  Der Autor besuchte den Forstgarten zur Foto-Session am 16.10.2014  
 
Tafeln online
 
 
 
 

pfui







Torfkuhle
 

Forstgarten
16.10.2014Diebels
 

Mammutbäume im Forstgarten in Kleve


Der Bergmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) ist die größte Baumart überhaupt. In der kalifornischen Sierra Nevada erreicht er Stammdurchmesser in Brusthöhe von bis zu 9 m und eine Höhe von 95 m. Ab ca. 1856 auch in Deutschland gepflanzt, erreichen die strärksten Bäumr bereits einen Durchmesser in Brusthöhe von bis zu 4 m und über 53 m Höhe. Eine Eindrucksvolle Erscheinung, wenn er am Standort über ausreichend Platz und Wasser verfügt.

Der Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) wurde 1941 in Zentralchina wiederentdeckt. Die Art galt als ausgestorben. Der robuste Baum wächst schnell und ist besonders im Nordwesten Deutschlands relativ häufig zu finden. Er ist der einzige Mammutbaum, der im Herbst seine weichen Nadelblätter abwirft. Er wird auch als "chinesisches Rotholz" bezeichnet.

mehr Info: http://www.sequoiafarm.de
 

Quelle: Projekt Mammutbaum e.V. im September 2014

   
   
 

Bergmammutbaum

 
   
   
 

Rinde des Bergmammutbaumes

 
   
  Storchennest  
 

Berbmammutbaum

 
   
   
 

Urweltmammutbaum

 
   
   
 

Nadelzweig des Urweltmammutbaumes

 
   
   
 

Rinde des Urweltmammutbaumes

 
nach oben

10.2014 - letzte inhaltliche Bearbeitung: 16.10.2014