Home  Kontakt  Impressum 
über die "Macher"

Familie und Kinder
Der Dreißigjährige Krieg
Kriegsgräber - II Weltkrieg
Schuhmacher
Plaggenhütte
alte Fotos vom Niederrhein

 Uedem

-

Niederrhein-Schach 2014

-

Hochwald
Burgen und Schlösser
  Arcen  
  Arnhem  
  Batenburg  
  Boxmeer  
  Bedburg-Hau LVR-Klinik  
  Burg Boetzelaer  
  Die Düffel  
  Duivelsberg  
  Fleuthkuhlen  
  Fort Pannerden  
  Fossa Eugeniana  
  Gartenbilder  
  Goch  
  GM Vlastimil Hort  
  Grave NL  
  (De) Hoge Veluwe  
  Irrland  
  Issum  
  Kalkar  
  Kapellen bei Geldern  
  Kempen  
  Kevelaer  
  Kleve  
  Kloster Kamp  
  Kranenburg  
  Maasduinen  
  Millinger Waard  
  Nierslandschaft  
  Niederrheinisches Freilichtmuseum  
  Nijmegen  
  Pont  
  Reichswald  
  Sequoiafarm  
  Stenden  
  Steprather Mühle  
  Steyl  
  Straelen  
  Uedem  
  Venlo-Blerick  
  Venray  
  Wachtendonk  
  Weeze  
  Wrack im Rhein  
  Xanten  
  Zyfflich  

  Aktuelles  
  Mailing-Info  
  Sponsoren  
  Web-Links  
   
NetZähler
 
SK Uedem
 
 
SC Kevelaer
 
 
Springer Kranenburg
 
 
Tafeln online
St. Martin
NichtraucherNichtraucher
 
Hübner, Hoffesommer
 
 
Landschaft Geschichte Orte
 
Simultan
 

Deutschlands Schachlegende zu Gast in Uedem

 
 

Er ist eine Schachlegende, gilt als Deutschlands bester Schachspieler nach dem Ende des zweiten Weltkriegs. Unzählige Erfolge säumen seinen schachlichen Werdegang. In seiner großen Zeit (in den 70-er und 80-er Jahren des letzten Jahrhunderts) klopfte er an die Tür zur Weltmeisterschaft, belegte Platz 3 der Weltrangliste. Seine Sensibilität und Feinfühligkeit verhinderten möglicherweise noch Größeres. Heute betreibt er Schach nur noch als Nebenbeschäftigung. Wichtiger sind ihm jetzt andere Dinge, wie beispielsweise die Malerei, der er sich mit Interesse widmet, oder auch seine Übersetzungstätigkeit. In etlichen Sprachen ist er "zu Hause". Die Rede ist von Dr. Robert Hübner.

Ihn durften die ausrichtenden Schachvereine aus Kevelaer, Kranenburg und Uedem zu einer (nostalgischen) Simultanveranstaltung am Niederrhein begrüßen. In gewisser Weise schloss sich jetzt ein Kreis. Im Jahre 1963 gewann Hübner hier als 14-jähriger Youngster die 5. Internationalen Uedemer Schachtage. Gegen damals recht bekannte Spieler wie Achenbach, Bachmann und Nowack.

Bürgerhaus Uedem - 12. April 2014, 14.00 Uhr.

Nach langen Vorbereitungen für die Veranstaltung betrat der äußerst bescheidene Star die Szenerie. 38 Gegner/innen durften sich geehrt fühlen, gegen Hübner antreten zu dürfen. Spieler/innen aus sechs verschiedenen Vereinen, zwischen 10 bis über 70 Jahre alt, wollten es mit ihm aufnehmen. Von Brett zu Brett eilten die Schritte des immer noch erstaunlich fitten Meisters. Die ehrgeizigen Amateure leisteten zum Teil erheblichen Widerstand. Nach mehr als fünf Stunden Spielzeit war folgendes Endresultat erreicht:

1) 38 Spiele
2) 27 Siege Hübner
3) 5 Remis
4) 6 Niederlagen Hübner.

Wobei zwei der Niederlagen mehr als unglücklich zustande kamen. Eigentlich waren es nur vier "echte" Niederlagen. Alle, die aktiv oder auch als Zuschauer an dieser Veranstaltung teilgenommen haben, werden diesen Tag sicherlich nicht so schnell vergessen.

47533 Kleve, den 14. April 2014
Herbert Cloosters


 
   
 

Bürgerhaus Uedem

 
   
 

Moosmann hofft auf seinen Sieg
Foto: H.J.Arts

 
   
 

Foto: H.J.Arts

 
   
 

Foto: H.J.Arts

 
   
 

Foto: H.J.Arts

 

04.2014 - letzte inhaltliche Bearbeitung: 24.04.2014