Home  Kontakt  Impressum 
über die "Macher"

Familie und Kinder
Der Dreißigjährige Krieg
Kriegsgräber - II Weltkrieg
Schuhmacher
Plaggenhütte
alte Fotos vom Niederrhein

 Burgen Schlösser...

-

Kasteel Arcen

-

Kasteel Huis Bergh

-

Die Entwicklung im Model

-

Huis Bergh innen

-

Turmbesichtigung

-

Schloss Wissen

-

Schloss Moyland

-

Schloss Haag

-

Mammutbäume

-

Haus Hertefeld

-

Haus Rosendal

-

Haus Steprath 2016

-

Weihnachtsmarkt außen

-

Haus Walbeck

-

De Doornenburg

-

Besuch am 31.10.2014

-

Haus te Gesselen

-

Burg Boetzelaer

-

Haus Caen
Burgen und Schlösser
  Arcen  
  Arnhem  
  Batenburg  
  Boxmeer  
  Bedburg-Hau LVR-Klinik  
  Burg Boetzelaer  
  Die Düffel  
  Duivelsberg  
  Fleuthkuhlen  
  Fort Pannerden  
  Fossa Eugeniana  
  Gartenbilder  
  Goch  
  GM Vlastimil Hort  
  Grave NL  
  (De) Hoge Veluwe  
  Irrland  
  Issum  
  Kalkar  
  Kapellen bei Geldern  
  Kempen  
  Kevelaer  
  Kleve  
  Kloster Kamp  
  Kranenburg  
  Maasduinen  
  Millinger Waard  
  Nierslandschaft  
  Niederrheinisches Freilichtmuseum  
  Nijmegen  
  Pont  
  Reichswald  
  Sequoiafarm  
  Stenden  
  Steprather Mühle  
  Steyl  
  Straelen  
  Uedem  
  Venlo-Blerick  
  Venray  
  Wachtendonk  
  Weeze  
  Wrack im Rhein  
  Xanten  
  Zyfflich  

  Aktuelles  
  Mailing-Info  
  Sponsoren  
  Web-Links  
   
NetZähler

GEO-KOORDINATEN

51.728685° N / 6.348442° O

Adresse:
Reeser Str. 247
Kalkar-Appeldorn

 

 
  Der Autor besuchte Burg Boetzelaer am 27.02.2016.  
     
 
 
 
Tafeln online
 

pfui


 
 
 
 

Burg Boetzelaer
Zufahrt
 

   Burg Boetzelaer

 
   
 

Vorburg

 
 
 

Die Burg Boetzelaer in Kalkar-Appeldorn zählt zu den ältesten strategischen Wasserburgen am Niederrhein. Über fünf Jahrhunderte war die ehemals stattliche Ritterfestung aus dem Mittelalter Stammsitz einer der bedeutendsten Adelsfamilien am Niederrhein. Heute hat dieses historisch bedeutende Baudenkmal nach einer langen Renovierungsphase seine Pforten wieder geöffnet und lädt zum Übernachten in historischem Ambiente ein. Die Grundfesten der Burg stammen aus dem 13. Jahrhundert und die neu errichtete Vorderfront beeindruckt durch modernes Glasdesign des 21. Jahrhunderts.

In ihrer Glanzzeit im 13. und 14. Jahrhundert war die Burg zu Boetzelaer ein nahezu uneinnehmbares Kastell mit zwei Vorburgen und einem umfangreichen Wassergrabensystem. Dieses wurde verstärkt durch einen siebengeschossigen Bergfried, dessen bloße Existenz die Burg als allodialen Sitz (erbeigen, zinsfrei) eines einflussreichen Geschlechtes charakterisierte. Die Ausmaße der Festung wurden vornehmlich als Machtdemonstration verstanden.

Das Geschlecht der van den Boetzelaer siehe Internetseite burgboetzelaer.de

 

Quelle: Internetseite der Burg am 28.02.2016 Burg Boetzelaer im Wandel der Zeit



 
 

Eingangstor zur Anlage mit der Vorburg

 

 
 
 

Vorburg mit Gästezimmern

 
 
 
 

am rechten Bildrand die Hauptburg

 

Auf Burg Boetzelaer wird zu einem Krimidinner im Ambiente der 60. Jahre des letzen Jarhunderts oder zum Frühstück in historischen Mauern mit Führung durch die geschichtsträchtigen Mauern der Burg eingeladen.
Termine 2016

 

 
 
 
 

Gegenlichtaufnahme

 
nach oben
 
 
 

Hauptburg

 
 
 
 

Hauptburg

 
 
 
 

Rückseite der Hauptburg

 
 
 
 

Hochzeitskamin

 
 
 
 

Das Wappen derer zu Boetzelaer

 
 
 
 

ein weiteres Kaminzimmer

 
 
 
 

Vorboten des Frühlings

 
nach oben

Februar 2016 - letzte inhaltliche Bearbeitung: 29.03.2016